Wie klappt eigentlich genau Lateral Leadership? Diese Frage beantwortete Tim Herbig, Autor des Buches “Lateral Leadership for Product Managers”, in dem allerersten exklusiven Digitale Leute-Webinar. Rund 30 Teilnehmer wohnten dem Experten bei, um mehr über Führung ohne Weisungsbefugnis zu lernen.

Lateral Leadership – Warum überhaupt?!

Was Unternehmen davon abhält, Produktivität im gleichen Maße wie die Mitarbeiterzahl zu skalieren, ist der ständige Ruf nach Titeln und neuen Funktionen. Durch den Befehlsdruck sinkt die Produktivität. Das erklärte Tim Herbig im Webinar ausführlich: “Normalerweise gibt es eine hierarchische Struktur mit einem Boss, der Mitarbeiter anleitet. In der Zukunft sollten allerdings mehr lose verbundene Product Manager mit Teamkollegen auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Diese müssen sich ohne formelle Autorität organisieren – denn niemand hat einen offiziellen Titel. Ich glaube wirklich, dass dieses Modell die Zukunft ist.”

“Wir haben bewusst unsere alte Arbeitsweise aufgegeben. Das ist der Grund, warum wir nun über eine andere Art der Führung nachdenken sollten. Von 300 Seiten langen Dokumenten ging es hin zu agiler Softwareentwicklung.”

Die Gäste – darunter Selbstständige, aber auch Angestellte aus mittelständischen und großen Unternehmen aus verschiedenen Branchen – hörten Tim gebannt zu. Viele der Anwesenden waren Product Owner; aber auch Product Manager und Scrum Master ließen sich inspirieren.

So lässt sich Lateral Leadership perfektionieren

Besonders empathische Fertigkeiten sind erforderlich. Einerseits sollten Individuen Freiheiten gelassen werden; andererseits sind klare Grenzen und ein gemeinsamer Konsens über das zu erreichende Ziel festzulegen.

“Emotionalität wurde von Führungskräften einfach nicht beachtet. Es wurde als Skill vernachlässigt, weil es als weich und sogar schwach beachtet wurde.”

Hört euch zu dem Thema auch unseren Podcast mit Tim Herbig an.

Sind in historisch gewachsenen Unternehmen die alten Rollen nun bedroht? Diese Nachfrage aus dem Webinar-Publikum beantwortete Tim diplomatisch. Schon jetzt nutzen Führungspersönlichkeiten laterale Stilelemente. Nur so können sie vom Rang gleichgestellte Teamleiter aus anderen Bereichen beeinflussen. Tim ist überzeugt, dass Lateral Leadership in wenigen Jahren in die Struktur von Unternehmen eingegliedert wird. Abteilungsleitern gibt er gleichzeitig noch einen Tipp mit auf den Weg: “Entweder erlernt ihr die Vorteile des empathischen Führungsstils jetzt oder ihr werdet mit den klassischen Top-Down-Prinzipien bald scheitern.”

Workshop: Lateral Leadership Masterclass

Noch mehr zu Lateral Leadership könnt ihr am 12. November in Köln erfahren: Hier gibt Tim einen mehrstündigen Workshop, in dem er euch zu einem richtigen Lateral Leader ausbildet.

Der Workshop wird unter dem Titel »Learn how to influence peers without formal authority« am 12. November in Köln stattfinden. Hier vertieft Tim die genauen Aufgaben, Herausforderungen und Chancen des lateralen Führungsstils. Tim greift auf acht Jahre Erfahrung aus dem Produktmanagement zurück und kann so agilen Teams Best Practice-Tipps geben.
Wer bereits Gast unseres #DLSummit ist, kann ein zusätzliches Ticket für einen der drei Workshops mit einem 50-prozentigen Rabatt erwerben.

Powered by Eventbrite