Wir von Digitale Leute wenden uns heute erstmals in eigener Sache an euch. Wir werfen mit euch einen Blick auf das vergangene Jahr, auf ĂŒber 60 Interviews und 4 Meetups. Denn mit dem Summit steht ein großes Projekt vor der TĂŒr.

 

Gestartet als Interview-Magazin

Wir sind mit Digitale Leute aus dem Impuls heraus gestartet tiefgehende Portraits digitaler Produktentwickler in deutscher Sprache anzubieten. Die Interviews sollten fachlich sein, nicht so technisch wie ein Techblog, sondern mit Fokus auf die Persönlichkeiten einen authentischen Einblick in die digitale Arbeitswelt geben. Das ist bis heute unser Anspruch.

Seit unserem Start zum Jahresende 2016 haben wir auf Digitale-Leute.de ĂŒber 60 Interviews veröffentlicht. Unsere Maxime: Einen direkten Einblick in die Produktentwicklung gewĂ€hren, die Tools, Taktiken und Methoden agiler Teams beleuchten. Was wir bewusst weniger tun: Mit den Strategen, den GeschĂ€ftsfĂŒhrern, den Managern sprechen. Uns interessieren in erster Linie die Menschen, die direkt am digitalen Produkt arbeiten, nicht die, die auf dem C-Level schon sehr im Management verhaftet sind. Unsere Interviewpartner sind daher meist Menschen, die zum ersten Mal interviewt werden.

Zwei BĂŒcher, 20.000 Fotos

Bis heute haben wir 62 Interviews in 7 StĂ€dten in Deutschland gefĂŒhrt. Bei einer durchschnittlichen Zeichenzahl von 12.000 Zeichen pro Interview (mit Leerzeichen) haben wir ĂŒber 700.000 Zeichen veröffentlicht, was in etwa zwei BĂŒchern entspricht. In jedem Artikel befinden sich mindestens 15 Fotos. Das sind ĂŒber 1.000 veröffentlichte Fotos, circa 20.000 Fotos wurden wĂ€hrend der Shootings dazu gemacht. Von 62 Interviews fĂŒhrten wir nur 15 mit Frauen, dort meist im Marketing oder Design. Wir finden: Das ist zu wenig. Darum wollen wir in Zukunft noch mehr Produktentwicklerinnen auf unserer Seite portrĂ€tieren.

4koepfe

Die Interviews verteilen sich so ĂŒber unsere Kategorien:

12 mal Produktmanagement

12 Interviews haben wir mit Menschen im Bereich Produktmanagement gefĂŒhrt. Sie tragen die Job-Titel Product Owner, Product Manager, Head of Product, Web & Digital Manager, Corporate Vice President Digital, Senior Scrum Master, Engineering Manager und Product Lead.

22 mal Softwareentwicklung

22 Interviewpartner arbeiteten im Bereich Softwareentwicklung und sind Entwickler, iOS Developer, Senior Software Developer, Creative Developer, Lead Software Engineer, Head of Business Intelligence, Head of Marketing Technology, Head of GUI, CTO, Leiter Softwareentwicklung, Development Teamlead, Lead Backend Engineer, Data Engineer, Android Developer, Head of R&D, Senior Web Developer und Senior GIS Analyst.

13 mal UX & Design

13 Interviews fĂŒhrten wir mit Designern, Interaction Designern, UX Designern, Visual & UX Designern, Marketing Design Leads, Senior UX Designern, UX Managern und Service Designern.

15 mal Online Marketing

15 Interviews fĂŒhrten wir mit Mitarbeitern, die im Online-Marketing oder Ă€hnlichen Bereichen arbeiteten und diese Titel trugen: Marketing Manager, Head of Business Development, Online-Redakteurin, Senior Consultant, SEA-Managerin, PR Beraterin, Social Media B2C Lead, Leiter Partnerships, Head of Blogger Relations, Head of Digital Interactions, Head of Support und Communication Manager.

Was nehmen wir mit aus ĂŒber 60 Interviews?

Uns ist klar geworden, dass digitale Produktentwicklung lĂ€ngst nicht mehr nur in Startups stattfindet. Jedes gut aufgestellte Unternehmen verfĂŒgt heute ĂŒber eine eigene digitale Produktentwicklung oder baut diese gerade auf. Viele digitale Top-Produkte kommen nicht mehr nur von Startups, sondern auch aus etablierten Unternehmen.

Faszinierend war fĂŒr uns die Vielzahl an unterschiedlichen Persönlichkeiten, die sich in ihrem Beruf als Designer oder Developer der Produktentwicklung verschrieben haben. Vermeintliche Stereotypen konnten wir nicht ausmachen. Es gab keine Nerds oder Hipster-Designer, sondern bodenstĂ€ndige, professionelle Menschen mit einer Passion fĂŒr die Produktentwicklung.

Durch unsere Interviews hat sich unter anderem gezeigt: Die Rolle des Produktmanagers nimmt eine zentrale Rolle in der Entwicklung ein. Darum eignen sich Product Manager und die Ă€hnliche Rolle des Product Owner sehr gut, um einen Einblick in ein Team zu bekommen. Sie kennen alle Stakeholder und mĂŒssen sich Wissen ĂŒber alle Aspekte der Produktentwicklung aneignen. Sie entwerfen Mockups, bauen Prototypen und entwickeln BusinessplĂ€ne. Sie haben ihre Finger ĂŒberall im Spiel.

Von unseren Lesern haben wir das tolle Feedback bekommen, dass sie nach 60 Interviews viel besser verstehen, wie agile Teams arbeiten und funktionieren. Es freut uns sehr, dass wir damit eines unserer Ziele erreicht haben. Wir merken aber auch, dass unsere Nutzer nicht mehr jedes einzelne Interview lesen. Auch das Produkt “Digitale Leute” muss sich stetig weiterentwickeln, um den BedĂŒrfnissen unserer Nutzer gerecht zu werden.

Digitale Leute Interview live: Der Summit

Interviews sind nicht nur ein gutes Format, um sie in Textform zu veröffentlichen. Schon frĂŒh hatten wir die Idee, die Interviews in die reale Welt und auf die BĂŒhne zu bringen. Das erste Digitale Leute Meetup fand bei großem Andrang im April 2017 im Headquarters Cologne statt. Ein Meetup in DĂŒsseldorf bei Vodafone folgte, bei dem wir fast 500 Tickets ausgeben konnten. Mittlerweile gehört das Meetup zum festen Programm von Digitale Leute und das Feedback ist sehr positiv. Die Meetups bringen die Digitale Leute Community zusammen und sind fĂŒr uns ein wichtiger Feedback-Kanal.

Am 13. November gehen wir den nĂ€chsten Schritt. Auf dem Digitale Leute Summit wollen wir gemeinsam mit euch ĂŒber die Zukunft digitaler Produktentwicklung diskutieren, in der Tiefe und QualitĂ€t, die ihr von unserem Magazin und unseren Meetups gewohnt seid. Unser Ziel: Eine internationale Produktentwicklungskonferenz mit den drei StrĂ€ngen Tech, Design und Product auf die Beine zu stellen, auf der ihr euch inspirieren lassen, vernetzen und pragmatische Tipps und Tricks fĂŒr eure tĂ€gliche Arbeit abholen könnt. Die ersten Speaker sind gebucht, die Location steht und es gibt bereits Sponsoren, die uns bei diesem Vorhaben unterstĂŒtzen werden. Die Early Bird Ticket Phase hat begonnen – jetzt fehlt eigentlich nur noch ihr! 😉

So eine Konferenz aus dem Boden zu stampfen, ist allerdings ein Commitment, das sich auf unsere Arbeit auswirkt. Das bedeutet, dass wir in den nĂ€chsten Wochen und Monaten unseren Fokus voll auf den Summit legen und dadurch weniger große Interviews publizieren werden. DafĂŒr wird es in Zukunft mehr kleinere Artikel zu relevanten Themen geben, die auf unseren Meetups und auf der Summit stattfinden. DafĂŒr haben wir uns sowohl fĂŒr die Organisation des Summits als auch in der Redaktion VerstĂ€rkung geholt. In den kommenden Wochen werden wir euch vorstellen, wer bei Digitale Leute noch mit an Bord sein wird.

Passionate Product People

Wir sind begeistert von digitalen Produkten und begreifen die digitale Produktentwicklung in Deutschland als eine Branche, in der in Grown-ups, Startups, Agenturen und Konzernen unzĂ€hlige Talente fantastische Produkte entwickeln. “Product People” sind fĂŒr uns die Leute, die sich der Entwicklung von digitalen Produkten verschrieben haben. Mit unserer Plattform, den Interviews, Meetups, bald auch einem Podcast und unserer Konferenz möchten wir euch inspirieren und zeigen, wie die Entwicklung digitaler Produkte heute und morgen aussehen kann.

Digitale Produktentwickler oder “product people” haben heute mehr Einfluss auf unsere Welt als je zuvor; oder mit den Worten von Seth Godin: 

And so, it’s the web programmers who hold the keys to the future of the business, or the folks who live in mobile. Or it’s the design strategists who thrive in Photoshop and UI thinking who determine what gets built or invested in


Wir glauben es lohnt sich, diese Persönlichkeiten kennen zu lernen!

 

Hier geht es zum
Digitale Leute Summit