Über das Video
Contentful ist eines der heißesten Berliner Startups und nimmt eine Vorreiterrolle beim Übergang von herkömmlichen Content-Management-Systemen zu Content-Infrastrukturen ein. Sara Kalinowski, seit 18 Monaten Product Designerin bei Contentful, zeigt in diesem Talk, wie ihr noch junges Team Designprozesse in die Produktentwicklung einbringt. Die Herausforderung dabei erklärt sie so: “Wir sind ein kleines Team von Designern in einer Firma, die hauptsächlich aus Entwicklern besteht.” Im Zentrum der Produktentwicklung steht das Kanban-Board, das für alle Produkt-Teams transparent macht, woran gerade gearbeitet wird. Auf ihm durchläuft jedes Projekt die Phasen Qualify, Learn, Invest und Monitor, wobei die Design-Abteilung haupstächlich an den Phasen Learn und Invest arbeitet. 

Sara erklärt, wie sie ein Design Studio oder die NUF Methode durchführen. Die Tools, die sie vor allem verwenden, sind: EnjoyHQ, Calendly, InVision, Usertesting.com und das Confluence Wiki. Wobei gerade letzteres zentral ist. “Dokumentation steht bei Contentful an erster Stelle”, erklärt sie im Talk. 

Neben all den praktischen Methoden und Tools, steht in Saras Team vor allem ein Satz im Mittelpunkt: “Celebrate where design at Contentful currently is, and where it is going.”

Dieser Talk wurde am 13. August 2019 während des 8. Digitale Leute Meetups im Berliner Office von Piabo PR gehalten und aufgezeichnet. Zur Bildergallerie >>>

Über Sara Kalinowski
Sara Kalinoski ist Produktdesignerin mit einem Forschungs- und Strategie-Fokus. Sie arbeitete vor Contentful unter anderem im Bereich Marketing Design bei Apple und AKQA in der Bay Area.

LinkedIn: Sara Kalinowski