Hallo Patrick, an welchen Projekten arbeitest du aktuell?

Als Geschäftsführer arbeite ich ständig an verschiedenen Projekten. Ganz aktuell stecke ich gemeinsam mit meinem Team mitten in der Planung unseres (Online-)Marketing-Stammtisches. Dieses Netzwerk-Event für Entscheider und Macher aus der Marketingbranche findet seit 2010 in regelmäßigen Abständen statt und hat eine ganz besondere Atmosphäre. Ich freue mich jetzt schon riesig auf den nächsten Stammtisch im Sommer!

Außerdem arbeite ich aktuell selbst bei Kundenprojekten mit. Dabei geht es um die Beratung auf Meta-Ebene in Konzernen und die Implementierung der Digitalisierung in der Unternehmensstrategie. Das ist unglaublich spannend und macht mir viel Spaß.

Ein Bereich, an dem ich darüber hinaus ständig arbeite, ist die Produktentwicklung. Ich bin natürlich immer darauf aus, unser eigenes Angebot zu optimieren. Hierzu gehört es, bestehende Services zu verbessern aber ggf. auch neue einzuführen. Zu meinen Aufgaben als Geschäftsführer gehört selbstverständlich auch, Mitarbeitergespräche zu führen. Mir ist es wichtig, mich in regelmäßigen Abständen mit meinen Kollegen auszutauschen, Feedback zu geben, eventuelle Probleme aufzudecken und nach Lösungen zu suchen.

Und eine Sache, die mir persönlich noch sehr wichtig ist, ist mein Wissen an andere weiterzugeben. Aktuell gebe ich immer wieder Workshops und halte Vorträge zu aktuellen Themen, die die Branche bewegen. Hierzu gehört auch meine Tätigkeiten als Dozent an verschiedenen Bildungseinrichtungen wie der Hamburg Media School sowie als Mentor, z. B. beim Axel Springer Plug&Play Accelerator.

Ich bin also auf ganz verschiedenen Spielplätzen aktiv. Und genau das macht meinen Job besonders spannend. 🙂

Wie läuft für dich ein optimales Projekt ab, was macht dir besonders Spaß und nach was für Projekten suchst du?

Optimale Projekte haben eine klare Operationalisierung, also eine klare Zielsetzung sowie eine genaue Maßnahmendefinition. Außerdem sind eine schnelle Umsetzung und eine Testphase sehr wichtig. Diese ist essenziell, um weitere Rückschlüsse zu ziehen und wenn nötig Anpassungen vorzunehmen. Eine ständige Evaluation und Optimierung ist elementar und sollte bei jedem Vorhaben unbedingt enthalten sein. Außerdem freue ich mich immer über Projekte und Unternehmen, bei denen von Anfang an agil gearbeitet werden kann. Bei Erfolg kann dann direkt mit weiteren Maßnahmen angeknüpft werden.

Was sind die wichtigsten Learnings, die du in deiner beruflichen Laufbahn bisher gemacht hast?

Eines meiner wichtigsten Learnings war das Loslassen. Hierzu gehört es, Aufgaben zuzuteilen und abzugeben sowie den Kollegen bei ihrer Arbeit zu vertrauen. Ein weiterer Bestandteil ist die Erkenntnis, dass meine Kollegen fokussiert arbeiten und ihre eigenen Aufgabenprozesse im optimalen Fall sogar noch verbessern. Außerdem habe ich gelernt, wie wichtig es ist, in Mitarbeiter zu investierten und ihre Weiterbildung zu fördern. Dies kann zum Beispiel durch Fortbildungen und Seminare, aber auch durch Konferenzbesuche passieren.

Dazu gehört aber auch, den eigenen Nachwuchs auszubilden und zu halten. Mit unserem SEO-Traineeship ist genau das möglich. Als SEO-Trainees werden Uni-Absolventen innerhalb kurzer Zeit auf den Job des SEO-Beraters vorbereitet und, wenn es von beiden Seiten passt, anschließend übernommen. Viele meiner Kollegen haben vor fünf, sechs Jahren als SEO-Trainee bei uns angefangen und sind artaxo als hochqualifizierte Mitarbeiter bis hin zum Teamleiter erhalten geblieben. Genau so soll es sein.

Ein weiteres Learning war zu verstehen, wie wichtig der Erfahrungsaustausch mit anderen ist. Ich habe mir mittlerweile ein qualitatives Netzwerk an hilfreichen Kontakten aufgebaut, mit denen ich mich selbst regelmäßig austausche und ständig dazulerne. Von meinen Kollegen erwarte ich genau dasselbe. Sie sollen sich untereinander, aber auch mit anderen Unternehmen austauschen und ihre Learnings auf ihre eigene Arbeit beziehen. Zum Austausch gehört vor allem, das eigene Wissen zu teilen! Nur wenn der Wissensaustausch beidseitig ist, können alle profitieren.

Wie bleibst du auf dem Laufenden?

Ich kann es gar nicht oft genug sagen, aber der beste Weg, um auf dem Laufenden zu bleiben, ist der ständige Austausch mit anderen. Und damit meine ich nicht nur, sich mit Kollegen aus der Branche auszutauschen. Das ist natürlich sehr sinnvoll. Aber mindestens genauso relevant sind Gespräche mit Personen, die aus einer völlig anderen Branche kommen. Diese gehen möglicherweise mit ähnlichen Problemen ganz anders um, sodass aus diesen Gesprächen immer auch Learnings gezogen werden können.

Mein persönlicher Tipp an alle ist deshalb: Nutzt Eure Mittagspausen ganz bewusst, geht zu Stammtischen, tauscht Euch aus und baut ein Netzwerk auf. Genau dort werden die aktuellsten Themen besprochen und das auch noch in ungezwungener Atmosphäre.

Welche Blogs, Bücher etc. kannst du empfehlen?

In der Online-Marketing-Branche gibt es natürlich eine ganze Reihe an spannenden Büchern und Blogs. Besonders gut finde ich das Angebot der Online Marketing Rockstars. Also Online Marketing Daily und den Rockstars Report. Die Jungs und Mädels von den Rockstars haben einfach ein gutes Gespür für Themen, die die Branche bewegen, und wissen, diese interessant und vor allem mit Mehrwert für den Leser aufzubereiten. Absolute Empfehlung! Und natürlich ist es mir eine Ehre, von Anfang an Teil dieser Familie zu sein.

Wo folgt man dir am besten?

Rein in die Bar zum Schnacken! Und natürlich auf Xing, Facebook, Twitter und Co.

Patrick, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!