Hallo David, an welchen Projekten arbeitest du aktuell?

Wir haben vor Kurzem in zwei Unternehmen investiert: In optionspace, einen Marktplatz für Büroflächen, sowie in eine AI Lösung im HR Bereich, die wir demnächst launchen. Beide Startups sind vor ein paar Monaten zu uns ins Büro gezogen. Meine Aufgabe ist es beide Teams, und natürlich auch die bereits bestehenden Firmen in unserem Portfolio, hands-on zu unterstützen und ihnen Entwicklungsfelder aufzuzeigen. Wir helfen als Investor unseren Unternehmen nämlich nicht nur finanziell in der Seed Phase, sondern auch längerfristig mit unseren Services. Dazu gehören Frontend, Backend, UX, UI, HR, Online Marketing sowie Communications. Zudem sehe ich mir regelmäßig mit Marius und Friedrich, den beiden Gründern von MAKERS, neue Geschäftsmodelle und Pitches an, mache Due Diligences und bin dafür verantwortlich, dass unsere P&L und Forecasts aktuell sind. Alles in allem also ein ziemlich breit gefächerter Job mit unterschiedlichen Verantwortlichkeiten.

Wie läuft für dich ein optimales Projekt ab, was macht dir besonders Spaß und nach was für Projekten suchst du?

Das wichtigste in jedem Projekt ist das Team. Alle Beteiligten sollten mit Herzblut, aber vor allem auch mit Spaß bei der Sache sein. Zudem ist es für uns entscheidend, dass die Geschäftsmodelle, in die wir investieren, schnell monetarisieren und ein gutes Timing am Markt haben. Nur unter diesen Voraussetzungen ist unserer Erfahrung nach nachhaltiger Erfolg möglich. Ein optimales Projekt zeichnet sich für mich zudem dadurch aus, dass Entscheidungen hinsichtlich Produkt, Marketing und Strategie immer auf der Grundlage von Daten und weniger aus dem Bauch heraus getroffen werden. Auch ist es wichtig, dass man in diesen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen sein Ego, unabhängig von Hierarchie und allgemeiner Firmenpolitik, beiseite lässt. Am Ende des Tages zählt für mich immer das beste Argument – und da ist es egal, ob es vom CEO oder vom Praktikanten kommt. Die spannendste Phase ist für mich immer der Marketing und PR Launch: Dann sieht man wie das Produkt vom Markt angenommen wird und wie sich die ersten Zahlen im Funnel entwickeln.

Was sind die wichtigsten Learnings, die du in deiner beruflichen Laufbahn bisher gemacht hast?

Gerade am Anfang meiner Karriere war ich vielleicht etwas ungeduldig und wollte schneller, weiter und höher. Dadurch baut man sich aber meiner Erfahrung nach nur selber unnötig Druck auf. Ich denke, es wichtig sich in Demut zu üben, immer Alles zu geben und gemeinsam im Team eine glaubwürdige Vision zu teilen. Der Rest kommt dann von alleine.

Welche Blogs, Bücher etc. kannst du empfehlen?

Newsletter: Launch Ticker, a16z, turi, Venture Daily.
Blogs: TechCrunch, The Next Web, Tom Tunguz, The Verge, Re/code, Calacanis.
Bücher: The hard things about hard things, From Zero to One, Art of War.

David, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!