Mit Kunst, Musik und in entspannter Atmosphäre lassen wir den DL Summit 2019 ausklingen. Junge internationale Künstler hinterfragen mit ihren Installationen das Technologieverständnis unserer Besucher. Hauptact des Abends ist das avantgardistische Elektronik-Duo “Komplement”.

Aus Makro wird Meta bei der Abendveranstaltung Art@Tech, die unseren Digitale Leute Summit 2019 im Kölner Palladium abschließt. Am Tage diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Digitalkonferenz ganz konkret über die Zusammenarbeit von Entwicklung, Produktmanagement und UX Design in erfolgreichen Unternehmen. Beim gemeinsamen Dinner können die Besucher die wichtigsten Erkenntnisse des Tages sacken lassen, bevor die Künstler von Art@Tech das Erlebte um eine zusätzliche Dimension erweitern. Das Kölner Kunstfestival widmet sich der Frage, was an der Schnittstelle von Technologie, künstlerischem Schaffen und menschlicher Wahrnehmung passiert. Art@Tech liefert damit nicht nur einen besonderen, sondern auch einen notwendigen Beitrag zu unserer Konferenz.

Hier sind alle Künstler von Art@Tech im Überblick.

DL Summit, Art@Tech

 

Komplement

Höhepunkt des Abendprogramms ist das Elektronik-Duo Komplement, das zwei ebenso ungewöhnliche wie ungleiche Künstler formen. So eng ist die künstlerische Beziehung von Multi-Instrumentalist De Rien und Singer-Songwriter Head Under Water, dass sie Komplement als “symbiotische Lebensform” bezeichnen. Ihre erste Single “Soar” erschien im März 2017, es folgte die erste EP “Brush.” Ihre neue, im Juli 2019 veröffentlichte Single “Shake” wurde mehr als 200.000 mal auf Spotify gestreamt und in zahlreiche populäre Playlists aufgenommen.

Nach dem musikalischen Intro haben unsere Summit-Teilnehmer dann den Rest des Abends Zeit, sich mit den unterschiedlichen Kunstinstallationen in der Main Hall zu beschäftigen. Wo vorher noch Speakerinnen und Speaker von Airbnb, Porsche oder Headspace auf der Bühne standen, warten nun Werke, die in ihrer Wirkung ebenso unterhaltsam wie irritierend sind, und uns dazu anregen, über unser Verständnis von Technologie nachzudenken.

Camilo Sandoval/ Vered Koren: National Tejo Championship 2000 on Arcade

Tejo ist ein Spiel, bei dem der Spieler eine Metallscheibe auf einen mit Lehm gefüllten Rahmen wirft, in dessen Mitte sich ein Ring und vier mit Schwarzpulver gefüllte Beutel befinden. Punkte erhält der Spieler, der mehr Explosionen erzielt. Was völlig verrückt klingt, ist populärer Nationalsport in Kolumbien, der Heimat von Camilo Sandoval. Mit seiner Arcade-Installation erweist der mittlerweile in Köln lebende Künstler der Tradition seiner Heimat Referenz. Der voll funktionsfähige Spielautomat ist ein Gemeinschaftsprojekt von Sandoval mit der israelischen Künstlerin Vered Koren. Das Motto des einfachen Spiels: Zielen, schießen und dann boom, boom, BOOM!

Bruno Manguen: Ballad [Brush Against. Harder, Harder]

Bruno Manguen Sapiña ist Absolvent der Kölner Kunsthochschule für Medien. Sein halbstündiger Abschlussfilm The Victory of Time (Part I – Summer) wurde hochgelobt. Bei Art@Tech präsentiert er seinen fünf-minütigen Film-Essay “Ballad [Brush Against. Harder, Harder]”. In dem hyper-expressionistischen Kurzfilm erkundet Bruno mit schwarz-weiß Bildern aus über 100 Jahren Filmgeschichte Geschlechterrollen, Stereotype und ihre oft toxische Wirkung auf unsere Gesellschaft.

PLEX NOIR: Aether

PLEX NOIR ist eine Künstlergruppe aus Köln und Hamburg. In ihren Werken kombinieren sie Licht, Programmierung und andere digitale Technologien zu individuell erlebbaren, interaktiven Installationen. Auf dem Summit zeigen sie ihr subversives Projekt “Aether “. Dabei werden die Standortdaten von im lokalen Wi-Fi registrierten Geräten genutzt und in eine abstrakte Animation übersetzt, die direkt in die Umgebung projiziert wird.

DL Summit, Plex Noir, Art@Tech

Unser Mann am DJ-Pult: Julian Stetter

Wie schon im Vorjahr versorgt der Kölner DJ Julian Stetter die Summitbesucher von früh bis spät mit Klängen von entspannt bis tanzbar. Julian hat in den bekanntesten Locations in Köln aufgelegt, darunter im Stadtgarten, im Gewölbe und im legendären “JackWho”. Darüber hinaus hat er mit seiner Musik auf Veranstaltungen wie der C/O Pop, der SXSW in Austin und dem Dockville-Festival in Hamburg die Menschen in Bewegung gebracht.

Über Art@Tech

Seit 2017 bereichert und begeistert das Art@Tech-Festival die Kulturszene im Rheinland. Die von Victoria Blechman und Stefan Weber initiierte Veranstaltung bietet einer neuen, digital arbeitenden und vernetzten Künstlergeneration eine Plattform. In einer Zeit, in der unser Leben immer stärker von digitalen Technologien bestimmt wird, erkunden die Künstler von Art@Tech die Verbindung von Mensch, Maschine und Gesellschaft.

Dieses Jahr wird das Abend-Event unterstützt von Ciklum. Der Digital-Experte Ciklum findet IT-Talente für schnell-wachsende Tech-Units und realisiert große Digital-Projekte. Ciklum hat mit Unternehmen wie FlixBus, METRO oder Mercedes Pay zusammengearbeitet.

DL Summit, Art@Tech