Hallo Gesa, an welchen Projekten arbeitest du aktuell?

Mein Aufgabenbereich liegt in der Betreuung von Neukundenanfragen, insofern darf ich über die Kunden selber nicht viel verraten. Ein wichtiger Schritt bei der Gewinnung von Neukunden ist der Wissenstransfer an Laien, wieso SEO relevant ist, worauf es dabei ankommt und was einen seriösen SEO-Dienstleister charakterisiert. Die Aufbereitung von Informationen zum Thema SEO in Form von Präsentationen oder Flyern ist daher ein Projekt, welches mich ständig begleitet.

Wie läuft für dich ein optimales Projekt ab, was macht dir besonders Spaß und nach was für Projekten suchst du?

Spaß machen Projekte immer dann, wenn der erste Teil (siehe oben) gut geklappt hat und der Kunde und man selber dasselbe Verständnis von einer erfolgreichen Kampagne hat. Wichtig ist auch, dass kundenseitig alle wichtigen Leute und Abteilungen mit im Boot sind und gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten. Wir suchen also nach Kunden, die eine ehrliche Kommunikation schätzen und Lust haben, zusammen etwas zu bewegen.

Was sind die wichtigsten Learnings, die du in deiner beruflichen Laufbahn bisher gemacht hast?

Für mich ist es wichtig, meine eigene Weiterentwicklung ständig voranzutreiben. In der Branche ist es essenziell, up to date zu bleiben, sich nie auf seinen Lorbeeren auszuruhen und neue Dinge zu wagen. „Nie aufhören zu lernen“ ist ein Learning, welches sich in der digitalen Branche von selbst verstehen sollte. Ich denke aber, dass sich andere Branchen da eine Scheibe von abschneiden könnten, um ihren Kunden noch bessere Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Das Argument „Das haben wir immer schon so gemacht“, sollte es eigentlich nicht mehr geben.

Wie bleibst du auf dem Laufenden?

Die Branche trifft sich auf Twitter und Facebook, daher sind diese beiden Kanäle für mich Pflicht! Darüber hinaus fasst der Wochenrückblick auf unserem Trainee-Blog SEO-Trainee.de alle wichtigen Ereignisse der Woche in einem Artikel zusammen.

Welche Blogs, Bücher etc. kannst du empfehlen?

Ein gutes Grundlagenwerk ist „Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch“ von Sebastian Erlhofer. Gute Blogs gibt es sehr viele. Ich empfehle den Moz-Blog.

Wo folgt man dir am besten?

Bei Twitter oder Xing.

Gesa, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!